Aktuelles

Erhöhung des Kindergeldes
Zum 1. Juli 2019 erhöht sich das Kindergeld monatlich um 10 Euro pro Kind. Folglich beträgt für die ersten beiden Kinder das Kindergeld jeweils 204 Euro, für das dritte Kind 210 Euro und für das vierte sowie jedes weitere Kind 235 Euro.
Rückwirkende Kindergeldzahlung nur noch maximal 6 Monate
Bislang war eine rückwirkende Kindergeldzahlung bis zu 4 Jahren möglich. Bei Kindergeldanträgen, welche ab dem 1.1.2018 bei der jeweiligen zuständigen Familienkasse eingehen, kann Kindergeld aufgrund der neuen Gesetzesregelung gemäß § 66 Absatz 3 des Einkommensteuergesetzes rückwirkend nur für die letzten 6 Monate vor Beginn des Monats gezahlt werden, in dem der Kindergeldantrag eingegangen ist.

Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre Anträge auf Kindergeld bei der Familienkasse zukünftig zeitnah zu stellen. Wenn zum Zeitpunkt des Antrages noch Unterlagen fehlen, können Sie diese nachreichen.

Steuerliche Identifikationsnummer
Ab dem 01. Januar 2016 ist die Identifikation der Berechtigten und der Kinder durch die jeweils vergebenen steuerlichen Identifikationsnummern (Steuer-ID) gesetzlich vorgeschriebene Anspruchsvoraussetzung für das Kindergeld.

Für Neuanträge auf Kindergeld ab dem 01.01.2016 gilt:
Kindergeldanträge ab dem 01.01.2016 müssen Ihre Steuer-ID und die Steuer-ID Ihres Kindes enthalten. Bei der Beantragung für neugeborene Kinder warten Sie bitte die schriftliche Mitteilung der Steuer-ID vom Bundeszentralamt für Steuern ab. Eine Bearbeitung des Antrags ist ohne diese Angaben nicht möglich.

Für alle laufenden Kindergeldfälle gilt:
Sie können uns Ihre steuerliche Identifikationsnummer und die Ihrer Kinder formlos (per Post, Fax oder Email) mitteilen! Die fehlenden Identifikationsnummern wurden in 2016 durch ein maschinelles Abfrageverfahren mit der Fachaufsicht des Kindergeldes eingeholt und liegen somit vor. Sollte dies in Einzelfällen nicht möglich sein, werden wir persönlich auf Sie zukommen.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema, erhalten Sie hier weitere Informationen!